Dagobertshausen

Stadtteil der Universitätsstadt Marburg

 aktualisiert: 01.11.2017

Dagobertshausen besteht seit über 750 Jahren. Erstmals wurde der Ort 1258 urkundlich erwähnt.

 

Zur Geschichte:

Dagobertshausen besteht seit über 750 Jahren. Es wurde vermutlich schon im 7. Jahrhundert n. Chr. im Zuge einer großflächigen Waldrodung gegründet, als die Franken begannen, ihr Herrschaftsgebiet bis in unsere Region auszudehnen.
Der Name Dagobertshausen könnte auf den fränkischen Merowinger-König Dagobert I. zurückzuführen sein, der 629 – 639 regierte. Über die Gründung existieren jedoch keine geschichtlichen Quellen. Die erste urkundliche Erwähnung ist auf den 15. Oktober 1258 zu datieren. An diesem Tag bestätigte die hessische Landgräfin Sophie, Tochter der Heiligen Elisabeth, die Schenkung eines Hofes in Dagobertshausen an das Prämonstratenserinnenkloster Altenberg bei Wetzlar durch den Marburger Bürger Hermann Zöllner.

Aktuell: Freitag, den 03.11.2017, um 12:30 Uhr: Einweihung des Bouleplatzes am Salzköppel
Kinderspielplatz am Salzköppel
Im unteren Bereich des Fußweges zwischen Salzköppel und Roßgarten ist der neue Spielplatz unter Mitarbeit von Bürger/innen unter Anleitung von ALEA-Mitarbeiter/innen errichtet worden. Die Kinder können dort jetzt klettern, rutschen etc: Bau in Eigenleistung - "Schiff ahoi" auf dem neuen Spielplatz, OP 15.11.16,  
Pressemeldung der Stadt Marburg
.
Der Bürgerverein hat durch eine Spendenkampagne die Mitfinanzierung ermöglicht: Spendenbrief

Dorfentwicklung
Seit Juli 2015 treffen sich Bürger/innen von Dagobertshausen im Rahmen der Dorfentwicklung der Außenstadtteile von Marburg (IKEK). Als erste Maßnahme fand eine Dorfbegehung mit über 30 Teilnehmenden statt. Seit August trifft sich eine aktive Gruppe um vornehmlich über die Fragen:  Siedlungsentwicklung und öffentliche Räume, Ehrenamtliches Management und Dorfgemeinschaft und Mobilität und Versorgung zu beraten. Ein erstes Ergebnis ist das anliegende Plakat, das von der Dagobertshäuser Gruppe erstellt wurde. Dank des gestalterischen Geschicks von Frau Koch konnte das Plakat in dieser Form auf der gemeinsamen IKEK-Veranstaltung vorgestellt werden. Siehe:
Dorfbegehung am 09.07.15 (PDF),
Plakat Dagobertshausen vorgestellt am 01.10.15,

Dokumente des IKEK-Projektes seit 01.06.15.       Information

Endbericht 23.11.2016 (Betreff Dagobertshausen Seite 168-174 /12 MB)

Unterbringung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen in unserem Ort
Seit April 2016 wohnen in einer Wohngruppe des St. Elisabethvereins ausländische Jugendliche in unserem Stadtteil. Zur weiteren Information sind hier abrufbar:
Fragen und Antworten zu Asyl und Flüchtlingen in Hessen
und
Marburger Standards: Begrüßungs- und Wertschätzungskultur für unbegleitet minderjährige Flüchtlinge (UMF)
Eröffnung Kinderspielplatz
Eröffnung des Kinderspielplatzes am 01.11.2016 mit Bürgermeister Dr. Franz Kahle (Foto: Heiko Krause)

Glockenturm auf dem Friedhof

Glockenturm auf dem Friedhof

Glockenstuhl auf dem Friedhof

Nach jahrelangen Bemühungen ist es durch eine Initiative des Bürgervereins nun gelungen, einen Glockenstuhl mit 2 Glocken für unseren Friedhof zu realisieren.

Am 11.11.2014 wurde der neue Glockenturm auf dem Friedhof durch Pfarrer Dr. Matti Schindehütte  und Herrn Dekan Franz Langstein eingeweiht. Am Folgetag kam Bürgermeister Dr. Kahle auf den Friefhof, um den Turm in Anschein zu nehmen.

Spendenaufruf für die Projekte in unserem Ort
Spendenbrief zur Ansicht bzw. Ausdrucken

Der Bürgerverein hat die Bürger von Dagobertshausen um eine finanzielle Spende für die beiden Projekte Glockenstuhl und Literaturpfad gebeten. Die Spendenbereitschaft war so erfreulich, dass beide Projekte finanziert werden konnten.

Konto: Sparkasse Marburg-Biedenkopf 
IBAN: DE70 5335 0000 0000 0792 19
BIC: HELADEF1MAR

Literaturpfad auf dem Rundweg

Literaturpfad-Schild

Literaturpfad auf dem Rundweg

Der Bürgerverein hat auf Anregung von Herrn Dr. Siegfried Schröer und seiner Ehefrau, Frau Eva Köhler-Berner, in der Feldgemarkung Dagobertshausen einen Literaturpfad eingerichtet.

Auf dem Rundweg ab der alten Eiche sind fünf Tafeln und eine Portal-Tafel aufgestellt worden. Im jahreszeitlichen Wechsel werden literarische Texte darauf dargeboten, die den Betrachter zum Nachdenken anregen sollen. Der Gesamtweg wird zu Beginn neben der alten Eiche auf der Portal-Tafel beschrieben.

„Die Texte sollen jeweils zu Beginn der meteorologischen Jahreszeit gewechselt werden und einen Bezug dazu haben“ führte Herr Schröer gegenüber der Oberhessischen Presse aus. ‚Grundsätzlich sollen sie dazu anregen, sich über die Natur Gedanken zu machen. Dazu würden auch Bänke einladen, die an einigen Tafeln aufgestellt sind. „Wir leben in einer Naturlandschaft“ und deshalb wolle er Kultur und Natur zueinander in Beziehung setzen, die „Kultur in die Natur tragen“. Die fünf Texte würden das Lob der Natur singen, gleichzeitig aber Kritik üben am Umgang der Menschen mit ihr. Schröer wünschte sich, dass Bürger in Zukunft Anregungen zur künftigen Textauswahl geben und ihre diesbezüglichen Vorschläge beim Bürgerverein einreichen sollten.‘ (OP, 16.07.2015) 

Die Aufstellung der Tafeln geschah durch Mitglieder des Bürgervereins. Die Herstellung wurde durch Eigenmittel und Spenden vom Mitbürgern finanziert. Die Einweihung erfolgt am 09.Juli 2015 anläßlich einer Ortsbegehung.

Die Gedichte der aktuellen Jahreszeit können Sie zu jeder Tageszeit entlang des Rundweges lesen und bedenken. Die Verse der zurückliegenden Jahreszeit können Sie hier nachlesen.

Hier sehen Sie eine kleine Auswahl von Bildern von der 750-Jahrfeier (2009) - für weitere Bilder bitte hier klicken: Bildimpressionen von der 750-Jahrfeier am 05./06. September 2009  


Ausstellung mit Bildern aus der Geschichte des Dorfes
Bilder aus der Geschichte des Dorfes

Die Dorfchronik wird von Herrmann Günzel vorgestellt

Die Dorfchronik wird vorgestellt

 

Dorfansicht

750-Jahrfeier auf dem (ehemaligen) Hof der Familie Scherer

Dorfansicht vom Weidenbrunkel

Die voll besetzte Scheune






Traueranzeige August Scherer

Zum Tod von August Scherer
Mit großer Bestürzung haben die Mitglieder des Ortsbeirats vom unerwarteten Tod
unseres Ortsvorstehers August Scherer erfahren.

Er war für die Anliegen der Bürger/innen immer ansprechbar und hat, wo er gebeten wurde, geholfen. Seine Haltung im Ort und im Ortsbeirat war immer konsens-orientiert, so wurden alle wesentlichen Entscheidungen im Ortsbeirat einvernehmlich getroffen. Auch unterschiedliche Partei-Zugehörigkeiten haben den Konsens nicht behindern können, der sich auch in der gemeinsamen Aufstellung einer Dorfgemeinschaftsliste ausdrückte.

Wir werden ihn in dankbarer Erinnerung bewahren

Carlo Schroeder und Peter Reckling (April 2015)

August Scherer, 2011

Der Ortsbeirat von Dagobertshausen setzt sich zusammen aus:
Peter Reckling (Ortsvorsteher), Rolf Justi (Stellvertreter + Schriftführer) und Ursula Schroeder 

siehe Peter Reckling bleibt Ortsvorsteher, OP 06.04.16

Im Historischen Rathaussaal: Ortsvorsteher/innen ernannt, 30.05.2016

Kommunalwahl am 06.03.2016: Endergebnis

Der Bürgerverein Dagobertshausen besteht seit 2009 und hat sich anlässlich des Dorfjubiläums gegründet. Die Satzung können Sie hier einsehen. Das Beitrittsformular können Sie ausgefüllt senden an: Hermann Günzel, Am Pfaffenwald 9, 35041 Marburg

Spenden, die zur Förderung von Heimatpflege, Kultur und Geschichtsbewusstsein verwendet werden (§2 des Satzungszwecks), sind zu senden auf das Konto:  
IBAN: DE70533500000000079219 BIC: HELADEF1MAR

Termine:

Ortsbeirat: 

Ortsbeirats-Sitzung am Donnerstag, den 07.12.2017, 19:00 Uhr in Wehrshausen, Alte Schule

Zur Information: Beschlüsse des Ortsbeirats (ab 06/15)


Dorfentwicklung (IKEK):  

IKEK-Sitzung am Donnerstag, den 07.12.2017, 18:00 Uhr in Wehrshausen, Alte Schule
Freitag, den 03.11.2017, um 12:30 Uhr: Einweihung des Bouleplatzes am Salzköppel

Bürgerverein: 

Ein Bouleplatz am Salzköppel wird zurzeit durch Eigenleistungen der Bürger/innen errichtet. Der Spielplatz am Salzköppel wurde im Herbst 2016 ebenfalls mit großer Bürgerbeteiligung unter Anleitung der ALEA-Mitarbeiter/innen gebaut.
Siehe auch:Bau in Eigenleistung - "Schiff ahoi" auf dem neuen Spielplatz, OP 15.11.16 und Pressemeldung der Stadt Marburg 

Neuer Ortsbeirat
Der neue Ortsbeirat (von links): Rolf Justi, Ursula Schroeder, Peter Reckling verabschieden Carlo Schroeder, der 27 Jahre Stellvertretender Ortsvorsteher war
(Foto: Ingrid Lang)
E-Mail*
Vorname
Nachname
Der Ortsbeirat hat im Mai 2016 einen Informationsdienst für die Bürgerinnen und Bürger eingerichtet, der unregelmäßig erscheinen wird. Dieser kann kostenfrei ausschließlich elektronisch bezogen werden. Sie können den "dago-newsletter" abonnieren: dazu müssen Sie sich in das obige Formular eintragen. Daraufhin erhalten Sie an Ihre E-Mail-Adresse gerichtet eine Bestätigungs-E-Mail. Dies dient dazu, um eventuellen Missbrauch von E-Mail-Adressen zu verhindern. Bitte beachten Sie, dass event. diese E-Mail in Ihrem Spam-Ordner landen kann. Sie können jeder Zeit den Bezug des Informationsdienstes abbestellen.

 

Informationen:

Anderer Ort für Bouleplatz - "Die Unterschriftensammlung der Anwohner des Rossgartens hat über den Ort hinaus Kreise gezogen" erklärte Ortsvorsteher Peter Reckling bei der Sitzung des Ortsbeirats Dagobertshausen, Oberhessische Presse 16.05.2017


Neubau des Kinderspielplatzes am Salzköppel: Dagobertshausen erhält einen neuen Spielplatz, OP 13.09.2016;  Bau in Eigenleistung - "Schiff ahoi" auf dem neuen Spielplatz, OP 15.11.16,  
Pressemeldung der Stadt Marburg, OP 04.11.16

Wunsch nach Licht für das Bus-Häuschen: In der ersten Sitzung nach der Neuwahl des Dagobertshäuser Ortsbeirates ging es zunächst um die Unterbringung von Flüchtlingen, OP 24.05.2016

Ausbau der Kreisstraße 78 - Ortsbeirat fordert einen Radweg, OP 18.12.2015

Bauleitplanung der Universitätsstadt Marburg: Bebauungsplan 27/5 "Erweiterung Reitanlage Dagobertshausen" (2014/15): Bebauungsplan Nr.27/5
Erweiterung der
Reitanlage
geplant, Oberhessische Presse, 19.01.2015

 

Wohnen Flüchtlinge bald im Altenheim?, OP 31.07.2015
Dagobertshäuser wählen in Elnhausen, OP 28.06.2015
Die Mehrheit findet die Veränderungen gut, Marburger Stadtteile 6,  OP 12.02.2014
Verkehr im Dorf sorgt für Zündstoff, OP 02.11.2011
Der Traum vom Marburger Spargel, OP 08.04.2011

 

Zehn Ortsnamen: u.a. Dagobertshausen, OP 10.03.11

Biotop in Dagobertshausen angelegt, OP 15.10.2008

Verantwortlich für den Inhalt: Peter Reckling, Marburg-Dagobertshausen

Kontakt per E-Mail